Die Trading Masters haben Spielpause und starten im Herbst 2022 wieder mit der neuen Staffel!

Spielbericht Tag 15

Der DAX musste zum gestrigen Wochenbeginn wieder etwas Federn lassen. Nach dem Start bei 14.396 und damit einer leicht tieferen Eröffnung gegenüber dem Schlusskurs von Freitag ging es weiter abwärts bis schließlich am frühen Nachmittag der Tagestiefstand bei 14.322 Zählern erreicht wurde. Es folgte sodann eine Erholung bis auf das Tageshoch bei 14.426, die allerdings nicht lange anhielt. Die Kurse drehten also wieder und drückten den deutschen Leitindex auf den Tagesschlusskurs bei 14.380 und damit 0,4% tiefer zum Vortag.

Den Tagesausblick sowie die Long- und Shortszenarien findet Ihr im Detail hier:

An der Spitze des Rankings gab es zum Wochenstart einen Wechsel. MEISTER2 wurde von den beiden Mitspielern TurboBer1iner und Daxaner2022 vom Thron verdrängt und liegt jetzt mit 336.852 Trading Points auf Platz 3. TurboBer1iner jetzt also mit 420.120 Punkten auf dem 1. Platz und Daxaner2022 mit 368.814 Punkten auf dem 2. Platz. danielsch setzte gestern keine Order ab und hielt sich trotzdem mit 299.107 Trading Points wacker auf Platz 4. Auf den Platz 5 hat sich mit Schade2 (263.587 Trading Points) ein „alter Bekannter“ wieder in die Top 5 getradet, der bereits eine Woche zuvor diesen Platz belegte.

Einen kurzen Auftritt hatte gestern TurboBer1iner, der gleich zum Börsenstart mit Turbos auf den S&P 500, den Dow Jones und den Euro Stoxx 50 – hier mit vier unterschiedlichen Basispreisen – short ging und lediglich 2 Stunden später wieder alle Positionen glatt stellte. Nach diesen sieben Gewinntrades beendete er seinen Tradingtag. Daxaner2022 war abermals mit wahrhaftig unglaublichen 287 Orders der Spitzenreiter bei der Orderanzahl, dabei belassen wir es aber an dieser Stelle. MEISTER2 setzte gestern 73 Orders ab und konzentrierte sich dabei auf Turbos und Mini-Futures auf Silber und auf den EUR/USD, jeweils auf der Long-Seite. Schade2 handelte gestern – quasi eine Ausnahme in den Top 5 – neben den Turbos auf den DAX auch Turbos auf die Einzeltitel Apple, Allianz und Symrise, allesamt auf der Short-Seite.

Nächste Spielphasen